Busspezialitäten von FBW 
FBW Busse prägten bis vor kurzem das städtische (und ländliche) Strassenbild der Schweiz. Nebst den vielen, in grösseren Serien gebauten 2-achsigen Standard-Autobussen war FBW - zusammen mit den Partnern für den elektrischen Fahrzeugteil - führend auf dem Gebiete des Trolleybusses: Genau 498 Fahrzeuge in 2- und 3-achsiger Ausführung wurden an städtische Verkehrsbetriebe und Überlandlinien abgegeliefert. Ebenso wurden in Wetzikon Entwicklungen angegangen, die zu jener Zeit als absolut pionierhaft galten. So wurde bereits 1932 über einen Niederflur - Doppeldeckerbus nachgedacht und der Sattelschlepperbus von 1943 könnte vielleicht einmal eine Renaissance erleben. Dazu Max Schulthess, heutiger Garagenchef bei den Verkehrsbetrieben der Stadt Zürich und Herr von über 150 Trolley- und Autobussen: “Das Konzept der Trennung von Technik und Fahrgastzelle hätte viele Vorteile, besonders auch im günstigeren Unterhalt!” In Zusammenarbeit mit der Maschinenfabrik Oerlikon MFO (heute ABB) entstanden sog. Gyrobusse - Elektrobusse, deren Energiespeicher eine schnellrotierende Schwungmasse war. Das Prinzip wurde von den MFO-Stollenlokomotiven übernommen und mit einer grösseren Schwungmasse dem Strasseneinsatz angepasst. 18 Gyrobusse wurden gebaut, 12 davon für Léopoldville in Belgisch-Kongo, dem heutigen Kinshasa. Wir möchten Ihnen einige der Leckerbissen aus der FBW-Fahrzeugschmiede nicht vorenthalten:
Leider nie gebaut: Doppelstöcker aus dem Jahre 1932. Man beachte die verwindungssteife und platzsparende Konstruktion des Zwischenbodens und der Sitzanordnung quer zur Fahrtrichtung.
Ein F35 Sattelschlepper mit Personenanhänger, komplett gebaut von FBW. Bereits 1943 waren Niederflur, geräuscharm und wirtschaftlicher Unterhalt nicht unbekannt! Wann kommt die Renaissance dieses Konzepts?
Einer der zwölf ab 1954 nach Léopoldville (Kinshasa) fabrikneu gelieferten Gyrobusse. Der Energiespeicher reichte für ca. 6 km.
Überlandtrolleybus: Ein 3-Wagenzug der Rheintalischen Verkehrsbetriebe kreuzt den Trolleybus Nr. 5 (Bj. 1940) auf der Einspurstrecke nach Berneck. Aufnahme am 7.2.77, kurz vor Aufgabe des Trolleybusbetriebs im Rheintal.

Zurück