2103 – AM40

Fahrzeug:

AM40 – 3SK

Baujahr:

1943 (Ablieferung am 21.6.1943)

ChassisNo:

2103

Motor:

FBW RD 4-Zylinder (110×150)

Hubraum:

5’702 cm3

Getriebe:

FAKS 45 / 5 Gang

Hinterachse:

FBW Typ 35

Schnellgang:

Gesamtgewicht:

10’900 kg

Geschwindigkeit:

ca- 58 km/h

PS:

70

Aufbau:

Wirz Kipper

Kabine:

Frey Zürich (Wagner & Sattler)


Vorbesitzer:

1. Alfred Hunkeler, Sursee
4. Lehnherr, Uetikon
5. Billeter, Männedorf

Heutiger Besitzer:

FBW Club, Männedorf 

Bemerkung: Das Fahrzeug wurde für Bahnstückguttransporte eingesetzt. Das Fahrzeug wurde durch Hans Billeter (Mechanik), Carrosserie Hess AG Bellach (Carosserie) sowie Reto Bereuter (Finish) restauriert.

Geschichtliches zum FBW AM40-3SK
FBW lieferte das Fahrzeug am 21. Juni 1943 an Alfred Hunkeler  in Sursee aus. Die Kabine fertigte doe Firma Frey in Zürich an und die 3-Seiten Kippbrücke stammt von Wirz aus Uetikon. Alfred Hunkeler setzte den Lastwagen für Bahnstückgut-Transporte ein. Bereits vier Jahre später, am 8.9.1947 verkaufte der Erstbesitzer den FBW an die W. fuchs & Co. in Zürich.  Von hier aus gelangte der 4-Zylinder am 25.10.1951 zu Haris Haltner in Wetzikon-Kempten. Das Fahrzeug erhielt am 3.2.1953 wieder einen neuen Besitzer und wurde an die Lehnherr & Co. in Uetikon verkauft. Hier war der FBW Normallenker bis 1978 ebenfalls für Bahnstückgut-Transporte im Einsatz. Später erwarb Hans Billeter den FBW und revidierte ihn in allen mechanischen Belangen.
Bereits seit einiger Zeit befasste sich der Vorstand des FBW-Clubs mit dem Projekt, ein Schnittmodell eines Lastwagens im FBW Museum ausstellen zu können. Hans Billeter stellte daraufhin sein revidiertes Fahrzeug zur Verfügung. Im Jahr 2002 feierte der FBW-Club sein 10 jähriges Jubiläum und eröffnete an der Generalversammlung eine Spendensammlung. Dank der vielen kleinere und grösseren Beträge konnte das Fahrzeug im selben Jahr bei der Firma Hess AG in Bellach zur Restauration übergeben werden. Nach der Überführung ins FBW Museum erledigte Reto Bereuter die letzten Finish Arbeiten am neuen Schnittmodell. Seit 2003 kann nun dieses Fahrzeug als Schnittmodell bewundert werden.


Kommentar verfassen